reisen


Suedwesten USA
Mai/Juni 2002

Capitol Reef National Park
(eine Nacht)


"The Castle"


Weil es sich durch die Streckenfuehrung anbot, sind wir Capitol Reef angefahren. Mit der Idee, den Tempel of the Sun and the Moon im Cathedral Valley (ich mag die Namen) zu besichtigen, war wieder nix, da 4WD von Noeten. So blieb uns nur das Nordende des Parkes, aber dieses war wieder total unterschiedlich zu dem bisher Gesehenen.

The official guide says: "A giant, sinous wrinkle in the Earth's crust stretches for 100 miles across south-central Utah. The NP preserves the fold and its spectacular, eroded jumble of colorful cliffs, massive domes, stark monoliths, twisting canyons, ...." - reicht, mit einer Nacht Aufenthalt brauche ich nicht weiter zu zitieren...

Die lange Verwerfungslinie mit Geroellhalden und "buntem Stein", Washes (Flusslaeufe, meist trocken) und allerlei Gruenzeugs hat uns jedenfalls noch am Nachmittag der Ankunft begeistert.


Beim Camp Host durften wir danach aus zwei Meter Entfernung Kolibris an der Traenke beobachten (bzw. fotografieren, siehe 'Einstieg').
Schliesslich war ein ruhiger Umherspazier-Abend angesagt.

Bin am naechsten Morgen zwar zur Sonnenaufgangszeit aufgestanden, aber die Sonne liess sich zunaechst nicht blicken. Egal, ist trotzdem was dabei 'rausgekommen:



Auf dem Rueckweg dann eine nette Bekanntschaft mit einer kleinen Herde Mule Deers gemacht.
Zurueck am Bus das Fruehstuck dann bei Morgensonne und mit Kolibri-Besuch "verdrueckt".

Nach dem Aufbruch und vor der Weiterfahrt sind wir noch mal in den Grand Wash spaziert, diesmal von der anderen Seite. Nach Eidechse auf Lavagestein...



...hoerten wir den ersten Donner eines aufziehenden Gewitters. Nach dem dritten Donner und ersten Regentropfen haben wir uns aber doch lieber zurueckgezogen (hazardous flashfloods?). Zurueck im Bus fing es dann richtig an zu regnen: ein Augenschmaus - sowas von satten Farben von Gestein und Vegetation.




Haben den Kompass auf unserer Weiterfahrt immer wieder zum Rotieren gebracht: Wenden zum Fotografieren...



Dieser schoene Regentag hat Natur und Gemuet gelabt!

Zum Mittag gab es dann saftige Burger in Torrey.

Auf dem Weg nach Escalante -
- aber das ist schon der naechste Klick...