reisen
last update July 2005

Parc de Saguenay und Ueberfahrt zur Gaspe Halbinsel



Wie das so ist mit dem World Wide Web: einmal auf der Suche nach Informationen zu bestimmten Stationen, eroeffnen (oder verleiten) diverse Links (zu) immer neuen Welten, in diesem Fall dem Saguenay National Park, der sich gut in die Fahrt von Montreal nach Quebec City integrieren liess.
Aber eigentlich haetten wir ihn uns auch sparen koennen. War schon imposant, aber so richtig fanden wir nichts anzustellen. Aber jetzt wissen wir es wenigstens.

Vielleicht liegen wir da verkehrt, aber die einsame Fahrt auf der als landschaftlich schoen ausgezeichneten Strecke hat in uns zeitweise eine Stimmung wie auf einer vermeintlichen Fahrt durch Alaska ausgeloest. Endloser Nadelwald wurde hin und wieder durch schoenste Feuchtgebiete aufgelockert.

In der beginnenden Daemmerung machten wir noch einen Abstecher zum Fjord, zur Baie Eternite.

...und auch im ersten Licht am naechsten Morgen – zum Tabatiere Cove Trail Lookout.

Aber eigentlich wollen wir ja was anderes, also weiter, zur Faehre, die uns auf die Gaspe Halbinsel bringen soll, an derem Ende der Perce Rock, deren Wahrzeichen, zu finden ist.

Wie wir uns dem St. Lawrence River annaehern, ist mit einem Mal die Strasse zu Ende und wir sehen den Strom in voller Breitseite...
...der an dieser Stelle bereits um die 25 km breit ist.

Bis zur Faehrabfahrt ist noch Zeit, also erstmal an den Strand:
...und was essen

Impressionen von der Ueberfahrt:

Felix wurde ganz von der Gischt am Bug des Schiffes eingenommen.

Eine Nacht vor dem Ziel verbrachten wir noch auf einem Campingplatz an der Strecke. Felix sollte ja auch noch ein wenig krabbeln und explorieren duerfen.

Die Strecke fuehrte uns immer schoen an der Kueste entlang. Pausenplaetze waren leicht zu finden.

Eine Zeitlang entspanntes Fahren, doch dann ging es munter bergauf und –ab.
Um in Schwung zu bleiben, sind bis zum ersten Blick auf den Rock keine weiteren Bilder mehr entstanden...





zurueck zur Reisehauptseite