reisen
created June 2007
Death Valley, November 2006
Zabriski Point


Fuer viele ist sicherlich der Zabriski Point das Death Valley Non Plus Ultra - a popular sunrise viewing spot, where rain and wind have shaped rock into dramatic contours." Und keine Frage, ich war ja auch ein paar Mal da, und wollte alles aus der Naehe sehen.


Ein bischen wird mir ja immer der Elan genommen, wenn in aller Frueh schon der Parkplatz belegt ist und ich schon jemanden herumhantieren sehe. Geht das Ganze dann noch sehr geraeuschvoll zu, ergehe ich mich dann innerlich schon mal in Verwuenschungen. Aber das geht anderen Gleichgesinnten vielleicht genauso und schliesslich wird die Welt ja auch immer kleiner.

Also los:
Der Manly Beacon wird gerne im Zusammenhang mit dem Zabriski Point erwaehnt. Und der kam auch schon noch an die Reihe. Aber die 'eroded badlands below Zabriski Point' haben erstmal meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Mein ueberhaupt erster Ausflug traf also auf eine versoehnliche Lichtstimmung, lockere Woelkchen haben das Licht schoen reflektiert.
Und ich glaube, beim dritten und letzten Mal war es, da grenzte das Licht an Unwirklichkeit.
Ein Blick gen Osten verriet, warum.


Aber schliesslich wurde alles wieder ganz normal und "the rising sun put a spotlight on Manly Beacon, a dogtooth projection of tawny rock surrounded by stacked ridges tinted in pastel hues."

Wie immer wurde mit fortschreitender Stunde das Areal immer belebter und ich machte mich auf die Socken. Rings um den Zabriski gab es auch so noch genug zu sehen und der Tag versprach ein goldiger zu werden.



zurueck zur Reisehauptseite