reisen
created June 2007
Death Valley, November 2006
Scotty's Castle


"Few places in the world are as unexpected as Scotty’s Castle in Grapevine Canyon."

In den zwanzigern vom Chikagoer Millionaer Johnson gebaut, wurde es bald nach dessen langjaehrigem Freund Walter Scott benannt.

Unter normalen Umstaenden haetten sich ihre Wege wohl nie gekreuzt, heisst es.
"These polar opposites had two things in common: a love of the desert and the joy of spending time in each other’s company. Mr. Johnson treasured the friendship he had with Scotty more any money he may have lost in their adventures together, claiming, “Scotty repaid me in laughs.” Johnson and Scotty had a unique association where friendship and a good story trumped the importance of money and the truth. Scotty’s castle is a monument to that friendship."


Richtig fertiggestellt wurde es nie, heute wird es vom Nationalparkservice verwaltet.

Neben der Lage begeistert der Detailreichtum und die Ideenvielfalt im Imitieren.

Es heisst, man stelle sich einmal einen lauen Abend auf der Terasse mit Vollmond nebem dem Glockenturm vor...


Felix ist ueberall rumgeflitzt und hochgestiegen.

Wir auch...





zurueck zur Reisehauptseite