reisen

Fertörakos
September 2014



Anniversary
Fertörakos birgt gute Erinnerungen an unsere Anfangszeit in Graz, an einen unserer ersten gemeinsamen Urlaube zu Beginn unserer gemeinsamen Zeit nach Schule und Studium. Der Neusiedlersee hat uns fasziniert, entspricht er doch so ueberhaput nicht dem gaengigen osterreichischem Cliché sondern atmet vielmehr Puszta und Weite und Sommer.

Schnell hatten wir aber von den satten und ueberheblichen oesterreichischen Gastwirten genug und suchten uns Quartier auf der ungarischen Seite, in Fertörakos eben. Jetzt, fuenfundzwanzig Jahre nach der Wende war klar, dass wir auf dem Weg nach Graz auch mal wieder in diesen Gefilden vorbeischauen wollten.



Erst jetzt wurde uns allerdings klar, dass die ungarische Grenzoeffnung wirklich genau hier an diesem Ort stattfand. Grund genug trotz Nieselregen zu den Gedenkstellen zu pilgern.

Unsere zwei Tage hier waren insgesamt sehr verregnet, aber zum Rumhaengen und die lokale Kueche zu geniessen hat es gereicht. Wir sind allerdings nicht sicher ob wir wirklich unser damaliges Urlaubsdomizil gefunden haben, zuviel Zeit ist ins Land gegangen.




Zurück zur Reisehauptseite